Erfolg durch Weiterbildung. Starten Sie jetzt!

Was macht ein Fachinformatiker?

Als Fachinformatiker/-in setzen Sie fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um. Sie analysieren, planen und realisieren informations- und kommunikationstechnische Systeme und führen neue oder modifizierte Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik ein. Benutzern und Kunden stehen Sie für die fachliche Beratung, Betreuung und Unterweisung zur Verfügung.

Fachinformatiker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung erfolgt in zwei Fachrichtungen:

Fachinformatiker - Systemintegration

Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme und Netzwerke. Als Dienstleister im eigenen Haus oder beim Kunden richten sie diese Systeme entsprechend den Kundenanforderungen ein und betreiben bzw. verwalten sie. Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen eingrenzen und beheben. Sie beraten interne und externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln und programmieren Software, Apps oder Websites nach Kundenwünschen. Sie testen bestehende Anwendungen, passen diese an und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Für ihre Arbeit nutzen sie Programmiersprachen und Werkzeuge wie z.B. Entwicklertools. Außerdem setzen sie die Methoden des Software-Engineerings ein. Sie erstellen Software-Dokumentationen und Ablaufpläne. Darüber hinaus beheben sie Fehler mithilfe von Experten- und Diagnosesystemen und beraten bzw. schulen die Anwender.

Perspektiven nach der Umschulung

Fachinformatiker haben gute Berufsaussichten. Ihnen bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten sowohl im IT-Umfeld, als auch nahezu in fast allen anderen Branchen. Je nach persönlicher Einsatzbereitschaft können Sie im Rahmen der Ausbildung/Umschulung zusätzliche Fachkenntnisse durch sogenannte Herstellerzertifikate erwerben. Mit diesen Zertifizierungen heben Sie sich deutlich gegenüber anderen Bewerbern ab und verschaffen sich zusätzliche Vorteile bei der Arbeitsplatzsuche.

Bereits mehr als 80% unserer Absolventen konnten direkt im Anschluss der Umschulung in eine Festanstellung vermittel werden! Die gesamte Integrationsquote beträgt zur Zeit 92%.

Jobs als AE

  • - Programmierer/-in
  • - Anwendungsentwickler/-in
  • - App-Entwickler/-in
  • - Web-Entwickler/-in
  • - Fachkraft für Sicherheitssysteme
  • - Pen-Tester/-in
  • - Projektleiter/-in
  • - Software-Architekt/-in
  • - Software Engineering Specialist/-in
  • - Data Scientist/-in
  • - Requirements Engineer
  • - Testmanager/-in
  • - Ausbilder/-in für Fachinformatiker

Jobs als SI

  • - Systemintegrator/-in
  • - Systemadministrator/-in
  • - Netzwerkadministrator/-in
  • - Netzwerkarchitekt/-in
  • - IT-Servicetechniker/-in
  • - IT-Architekt/-in
  • - IT-Berater/-in
  • - Anwendungsberater/-in
  • - Datenbank-Administrator/-in
  • - Supporter/-in
  • - Systembetreuer/-in
  • - Servicetechniker/-in
  • - Verkauf/ Vertrieb
  • - Ausbilder/-in für Fachinformatiker

Wissenswertes zur Umschulung

Zielgruppe

Für wen ist diese Ausbildung/Umschulung zum Fachinformatiker geeignet?

- Menschen ohne Ausbildung,
  bzw. mit einem Ausbildungsberuf, welcher nicht mehr ausgeübt werden kann
- Berufsrückkehrer-/innen, die wieder ins Berufsleben einsteigen möchten
- Menschen, die ihre Berufserfahrung mit einem IHK-Abschluss belegen
   möchten
- Studienabbrecher/-innen und Auszubildende ohne Abschluss
- Rehabilitanden/-innen, welche eine berufliche Neuorientierung suchen
- Quereinsteiger/-innen
- Fachkräfte mit einem in Deutschland nicht anerkannten Abschluss
- Personen die einen Vorbereitungslehrgang auf die Externenprüfung suchen

Zugangsvoraussetzungen

- Erfolgreicher Eignungstest
- Interesse am Berufsbild FiSi oder FiAe
- mittlerer Bildungsabschluss wird empfohlen,
- Zugang mit geringeren oder ohne Abschluss
  möglich!

Ziel der Umschulung

Umschulung/Ausbildung mit IHK-Abschluss und integration in den ersten Arbeitsmarkt.


Unterrichtszeiten

Weiterbildung in Vollzeit:
Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag:
08:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Abschluss / Zertifikat

Die Abschlussprüfung findet vor der Industrie und Handelskammer (IHK Rheinland-Pfalz) statt. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein IHK-Prüfungszeugnis.

Unterrichtsmethoden

Die Umschulung findet in Form von Präsenzunterricht vor Ort statt! Wir arbeiten mit realen Trainern in Form von geführtem Frontalunterricht. Sie müssen sich nichts per eLearning selbst beibringen!

Praktikum

Inhaltlicher Bestandteil der Umschulung ist ein sechsmonatiges Praktikum. Dies dient sowhohl der Festigung des erlernten Wissen, als auch der späteren Integration in den Arbeitsmarkt. 70% unserer bisherigen Umschüler konnten durch das Praktikum bereits während der Maßnahme ein Angebot zur Übernahme in Festanstellung erreichen.

Wer zahlt die Umschulung?

Eine Förderung / Kostenübernahme mit Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) oder das Jobcenter (SGB II) ist nach Prüfung der persönlichen Fördervoraussetzungen für Arbeitsuchende, Mitarbeiter von Unternehmen, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, sowie Einzelpersonen möglich. Kümmern Sie sich frühzeitig und einen Termin! Nach erfolgreichem Bestehen der Zwischenprüfung und Abschlussprüfung können Sie als zusätzlichen Anreiz bis zu 2.500,- EUR Weiterbildungsprämie durch Ihren Kostenträger erhalten.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Förderung durch Kostenträger wie:
Deutsche Rente / DRV Bund (Rentenversicherungsträger), (BfA) - Bundesversicherungsanstalt für Angestellte, (LVA) - Landesversicherungsanstalt, BVA) - Bundesversicherungsanstalt sowie dem BFD - Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (Zeitsoldaten).


Zertifizierungen

Während der Umschulung besteht die Möglichkeit folgende Hersteller-Zertifizierungen zu erwerben:
Microsoft Server (MCSA), Linux Professional (Essentials oder LPIC-1), Cisco (CCNA), CompTia, etc..

Dauer

Die Umschulung dauert zwischen 21 und 24 Monate. Dies variiert je nach Bundesland.
Unser nächster Kurs soll am 02.09.2019 beginnen.

Nachträglicher Einstieg

Ein nachträglicher Einstieg in die Umschulungsmaßnahme ist bis zu 4 Wochen ohne Prüfung möglich. Auch ein späterer Einstieg während der bereits laufenden Umschulung ist nach Prüfung jederzeit möglich.


Warum wir besser sind

Durch unsere jahrzehntelange Erfahrung sind wir zu einem Synonym für innovative und zielgerichtete Qualifizierungen und Personalentwicklung geworden. Unsere Kunden sind sowohl arbeitslose Menschen als auch Mitarbeiter von Unternehmen und Behörden.

Spezialisiert sind wir auf den Gebieten EDV / IT, neue Medien und kaufmännische Bildung sowie Management und der Schulung von Soft Skills.

Unser Angebotsspektrum reicht von offenen Seminaren über Umschulungen und Schulabschlüssen bis hin zu speziell zugeschnittenen Individualschulungen für einzelne Personen und Unternehmen.

Flyer Download

Laden Sie sich den aktuellen Fyler zur Umschulung

Hier können Sie sich den aktuellen Flyer zur Umschulung Fachinformatiker als PDF herunterladen.

Infotelefon Kaiserslautern

0631 342 88 973

Starttermine der Umschulung

Fachinformatiker - Systemintegration


 Kaiserslautern - Rheinland-Pfalz

02.09.2019  bis  01.09.2021

 Saarbrücken - Saarland

02.09.2019  bis  01.09.2021

 Kaiserslautern - Rheinland-Pfalz

13.01.2020  bis  12.01.2022

 Saarbrücken - Saarland

13.01.2020  bis  12.09.2022
     

Der nachträgliche Einstieg in die Umschulungsmaßnahme ist bis zu 6 Wochen nach Prüfung möglich. Spätere Einstiegsmöglichkeiten sind möglich, jedoch nun nach Prüfung des Qualifizierungsstandes.

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung


 Kaiserslautern - Rheinland-Pfalz

02.09.2019  bis  01.09.2021

 Saarbrücken - Saarland

02.09.2019  bis  01.09.2021

 Kaiserslautern - Rheinland-Pfalz

13.01.2020  bis  12.01.2022

 Saarbrücken - Saarland

13.01.2020  bis  12.09.2022
     

Der nachträgliche Einstieg in die Umschulungsmaßnahme ist bis zu 6 Wochen nach Beginn möglich. Nach diesem Zeitpunkt ist weiterhin ein Einstieg in die laufende Umschulung möglich, dann jedoch nur, nach eingehender Prüfung des mitgebrachten Qualifizierungsstandes.

Mehr als 0 glückliche Absolventen!

Ihr Kontakt zu uns

Fragen per Mail

info@fachinformatiker-kl.de
info@taylorix-institut.com

Telefon

+ 49 631 - 342 88 973

Besucheradresse

taylorix institut
für berufliche Bildung e.V.
Lutrinastr. 2-4 (Im Fuchsbau)
67655 Kaiserslautern

Wie Sie uns finden

Kaiserslautern befindet sich als Metropole der Westpfalz in einer verkehrstechnisch günstigen Lage. Die Stadt ist durch Bahn und Autobahn (A6, A63) direkt in das deutsche Verkehrsnetz eingebunden.

Das Institut selbst befindet sich in der Innenstadt, in einem Gebäudekomplex (im sog. „Fuchsbau“), in der Lutrinastraße 2-4. Die Lutrinastraße erreichen Sie von der Stadtmitte aus (Stiftsplatz, Markplatz) über die Karl-Marx-Straße (Standort der Lutrina-Klinik) oder Eisenbahnstraße in 5 Minuten.

Der Hauptbahnhof ist in unter 10 Minuten Fußweg über die Eisenbahnstraße erreichbar. Die Eisenbahnstraße verläuft als Hauptverkehrsstraße parallel zur Lutrinastraße und ist über die Buslinien 107 und 105 in das Busliniennetz Kaiserslautern eingebunden.

In unmittelbarer Nähe zum Institut befindet sich ein gebührenpflichtiges Parkhaus (Einfahrt in der Badstraße 3), so dass Sie im Bedarfsfall auch Ihr Fahrzeug hier bequem unterstellen können.

Kontaktformular

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@taylorix-institut.com widerrufen.